Aktuelle Lektüre #4

Aktuelles

Ich weiß gerade überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Gestern Nacht habe ich Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachman beendet und da ich so fasziniert von diesem Buch war, hat es das nächste Buch sicherlich schwer, mich ebenso in seinen Bann zu ziehen 😉  Ich weiß nur, dass ich nun ein völlig anderes Genre brauche und habe mir daher einen bunten Mix zusammengesucht, um für jede spontane Genre-Lust gewappnet zu sein.

wo die nacht beginntWo die Nacht beginnt von Deborah Harkness ist der 2. Band der All Souls- Trilogie. Den ersten Band habe ich zwar nicht gelesen, aber mir scheint, dass das nicht allzu schlimm sein sollte. Ich hätte jetzt nach längere Abstinenz mal wieder Lust auf einen kleinen Ausflug in die Welt der Hexen, einzig die Länge des Buches (fast 800 Seiten) schreckt mich noch ein klein wenig ab.

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?

Nach ihrem großen Erfolg „Die Seelen der Nacht“ ist „Wo die Nacht beginnt“ Deborah Harkness‘ zweiter Roman.

©Blanvalet

stechpalme 2

silber das erste buch der träumeAuch Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier geht eher in die Fantasy-Richtung, allerdings ist dies wohl eher für Teenager gedacht. Die Edelsteintrilogie konnte mich leider gar nicht begeistern – im Gegensatz zu vielen Anderen – und nach dem ersten Band habe ich die Trilogie dann auch nicht weiter verfolgt. Aber mit Silber möchte ich Kerstin Gier dann doch nochmal eine Chance geben. Gefühlt hat wohl sowieso schon jeder die ersten beiden Bände von Silber gelesen, es wird also allmählich mal Zeit für mich 😉

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

© FJB

stechpalme 2

 

in der stunde deines todesAuch wenn Die Lebenden und die Toten von Nele Neuhaus noch ungelesen hier liegt, habe ich zur Sicherheit noch etwas aus der Krimi-/Thriller-Ecke mitgenommen. In der Stunde deines Todes von der bewährten Krimi-/Thriller-Autorin Mary Higgings Clark verspricht jede Menge Spannung, ideal also zum eingekuschelt auf dem Sofa liegen, wenn es draußen richtig ungemütlich wird. Das einzige „Problem“ daran ist wohl nur, dass bei uns zurzeit die meiste Zeit die Sonne scheint 😀

Vor den Augen ihres kleinen Sohnes wird Lauries Ehemann ermordet. Seitdem lebt sie in ständiger Angst. Immerhin lockt beruflich ein großer neuer Auftrag: Laurie soll eine TV-Serie über ungelöste Verbrechen produzieren. Sie taucht tief in einen spektakulären Mordfall aus der Vergangenheit ein. Doch auch im Hier und Jetzt droht ihr und ihrem Sohn mörderische Gefahr.

Von einem Moment auf den anderen wird Lauries Leben zum Albtraum: Ein Unbekannter ermordet am helllichten Tag ihren Mann – vor den Augen des gemeinsamen Sohnes Timmy. Bevor er flieht, ruft er dem heulenden Kind noch zu: »Du bist als Nächstes dran! Und dann deine Mutter!« Fünf Jahre später ist Laurie immer noch von ständiger Sorge um ihren Sohn geplagt. Aber sie hat auch erfolgreich Karriere als TV-Journalistin und Produzentin gemacht. In einer neuen großen Serie will sie ungeklärte Mordfälle aus der Vergangenheit mit allen damaligen Beteiligten neu aufbereiten. Ihr erster Fall ist spektakulär: Vor 20 Jahren wurde eine reiche Dame der Gesellschaft umgebracht – in der Nacht, als ihre Tochter gemeinsam mit ihren drei engsten Freundinnen den Collegeabschluss feierte. Schon bald entdeckt Laurie für jede von ihnen ein Tatmotiv. Was sie nicht weiß: Der Mörder ihres Mannes hat sie ständig im Visier. Er will seine Drohung endlich wahrmachen.

© Heyne

stechpalme 2

die unverhofften zutaten des glücksUnd zum Schluss noch etwas Leichtes für´s Herz: Die unverhofften Zutaten des Glücks von Deborah McKinlay hat mich zuerst durch das wirklich schöne Cover angesprochen. Was es mit dem Apfel und den Blüten genau auf sich hat und ob diese überhaupt etwas mit der Geschichte zu tun haben, weiß ich nicht, aber ich liebe Äpfel! Die Bewertungen zum Buch sind zwar eher durchwachsen, aber wer weiß, vielleicht gefällt es mir ja trotzdem ganz gut.

Aus einer Laune heraus schreibt die Britin Eve dem amerikanischen Bestsellerautor Jack Cooper einen Leserbrief. Und er antwortet! So beginnt eine wunderbare Freundschaft. Beide teilen die große Leidenschaft für das Kochen und gutes Essen – und beide stecken mitten in einer existenziellen Lebenskrise. Sie spenden sich gegenseitig vorsichtig Trost und Rat, wodurch ihre Beziehung immer inniger wird. Schließlich schlägt Jack ein Treffen in Paris vor. Doch das, fürchtet Eve, kann niemals stattfinden . . .

Eigentlich sollte die Verlobung ihrer einzigen Tochter ein wunderschönes Ereignis für die sechsundvierzigjährige Eve sein. Stattdessen brechen jedoch alte familiäre Konflikte auf und drohen alles zu zerstören. Hilfe kommt von gänzlich unvermuteter Seite: Ganz spontan hat Eve dem Bestsellerautor Jack Cooper einen lobenden Leserbrief geschrieben – und er hat geantwortet. Beide teilen die große Liebe zum Kochen, das für sie Lebensfreude, Trost und ein fester Anker in unruhigen Zeiten ist. Über ihre Briefe entwickelt sich langsam eine immer tiefere Beziehung. Eve offenbart Jack ihre familiären Probleme – und auch Jack spricht offen über seine Lebenskrise: drohender 50. Geburtstag, dazu Scheidung und Schreibblockade. Sie können sich gegenseitig helfen; aber sie können, fürchtet Eve, niemals zusammenkommen.

© Heyne

 

 

LebkuchenmännchenSo, das war´s dann auch erstmal. Kennt jemand eines oder mehrere der vorgestellten Bücher?

stechpalme 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s