Rezension: Der Circle von Dave Eggers

Rezension

der circleDer Circle von Dave Eggers hat mich auf einen Schlag gefesselt, sodass ich gar nicht anders konnte als es in kürzester Zeit durchzulesen. Daher möchte ich hier auch gerne meinen Eindruck über dieses wirklich interessante Buch schreiben.

Die Protagonistin, Mae, erhält überraschend das Angebot, beim Circle, einem großen Social-Media-Konzern, arbeiten zu dürfen. Zu verdanken hat sie dies einer guten Freundin, die bereits beim Circle arbeitet und sie empfohlen hat. Mae ist völlig begeistert von dieser neuen Welt: die Arbeit ist zwar anstrengend, aber es gefällt ihr und alles erscheint unglaublich spannend und modern. Zunächst muss sie sich ein wenig eingewöhnen, da jeder Mitarbeiter gleich mehrere Bildschirme überwachen muss und Social Interaction und Networking großgeschrieben werden. So muss als Teil des Jobs andauernd gepostet, kommentiert und geliked werden was das Zeug hält. Darüber hinaus bietet der Circle seinen Mitarbeitern ein Rundum-Sorglos-Paket mit auf dem Campus errichteten Arztpraxen, Wohnheimen, Supermärkten…Es dauert nicht lang bis Mae sich nur noch dort aufhält und vom eigentlichen Leben nicht mehr viel mitbekommt.

Ich als Leserin war zunächst auch ein wenig begeistert von dieser neuen, spannenden Welt. Sämtliche Social-Media-Anwendungen scheinen verbessert und noch effizienter, die Möglichkeiten wirken endlos und ständig wird eine neue Anwendung vorgestellt. Mehr und mehr wird aber auch die Schattenseite des ständigen Online-Seins sichtbar: es herrscht eigentlich pausenlos eine Überwachung jedes Einzelnen. Jeder, der sich dem entziehen möchte, wird als Geheimnistuer und damit potenziell Krimineller angesehen.

Mae dagegen lässt sich nicht aufhalten und entwickelt einen riesigen Ehrgeiz, möglichst weit nach oben in der Hierarchie des Circles zu gelangen. Trotz eines Bruchs mit ihrer Familie, die vom Circle und deren Arbeit nicht ganz so begeistert ist, und vielen anderen Problemen mit „realen Kontaktpersonen“ verschreibt sie sich mit Haut und Haar dem Circle. Auch der geheimnisvolle Fremde, der immer wieder mysteriöserweise bei Mae auftaucht und sie zur Abkehr von der völligen Überwachung drängen möchte, hat es bei seiner Mission nicht einfach.

schneeflocke hellblauMich hat das Buch ziemlich begeistert, zunächst aufgrund des unglaublichen Einfallsreichtum des Autors, auch wenn sich durchaus einige Parallelen zu bereits bestehenden Firmen wie z.B. Facebook oder Google ziehen lassen. Vieles klingt derart plausibel, dass ich mich nicht wundern würde, wenn versucht würde, Ideen aus dem Buch in die Wirklichkeit zu übertragen. Vieles erscheint so viel leichter, allerdings verbunden mit einem ständigen Druck, online präsent zu sein, und – noch viel schlimmer – die immerwährende Überwachung. Die Gefahren einer solchen Welt werden sehr eindrücklich beschrieben. Zwangsläufig beginnt man, die Welt aus dem Buch mit der realen Welt zu vergleichen und erkennt doch bereits einige Ähnlichkeiten. Auch den eigenen Umgang mit sozialen Netzwerken wird der ein oder andere nach dem Lesen des Buches wohl überdenken.

Kritisieren kann ich bei Der Circle nur, dass die Hauptfigur, und auch einige der Nebenfiguren, doch recht eindimensional geraten sind. Sie scheinen sich nicht weiterzuentwickeln, sondern verbleiben auf einem Level. Das hätte vielleicht ein wenig anders gestaltet werden, trotzdem finde ich das Buch richtig gut und kann es nur jedem empfehlen!

Meine Bewertung2 starstarstarstarstar

 

stechpalme 2

Advertisements

5 Gedanken zu “Rezension: Der Circle von Dave Eggers

  1. Das bestätigt mich doch nur darin, auch mal einen Blick zu riskieren! 🙂 Habe schon viele interessante Dinge zu „Der Circle“ gelesen und denke, das könnte mal wieder ein lohnender Roman sein. Eindimensionale Figurenzeichnungen ist zwar schon ein Schwachpunkt, der mich stören könnte, aber oftmals reißt es dann die Idee ode der Stil doch soweit heraus, das man gut damit leben kann. Und so eine spannende, neue Welt, wie Du es beschreibst, kann auch mich tatsächlich immer gut begeistern. 🙂

    Liebe Grüße,
    Philly

    Gefällt mir

    • Hi Philly,

      da kann ich dich definitiv nur ermutigen, das Buch mal zu lesen! Ich hatte im Vorfeld auch immer wieder Meinungen und Rezensionen zu „Der Circle“ gelesen, die teilweise nicht ganz so positiv waren, sodass ich das Buch gedanklich erstmal zurückgestellt hatte. Dann hatte ich aber doch spontan die Möglichkeit das Buch zu lesen und bin darüber sehr froh 🙂

      Liebe Grüße
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s