Das war der Januar 2015

Am Ende des Monats

 

Und schon ist auch der erste Monat des Jahres 2015 vorbei! Bei mir war jede Menge los, sodass es mich doch irgendwie erstaunt, wie viel ich nebenbei noch gelesen habe. Ganze 7 Bücher sind es insgesamt und ich würde mal sagen, dass das Jahr lesetechnisch doch ganz gut angefangen hat 🙂

blumenranken für mitte

 

U1_978-3-8052-5069-6.inddMein absoluter Favorit im Januar war Welt in Flammen von Benjamin Monferrat. Die letzte Reise des Orientexpresses kurz bevor Europa endgültig im Krieg versinkt und an Bord eine Reisegesellschaft, die interessanter kaum sein könnte.  5 Sterne

 

blumenranken für mitte

 

manduchaiFast genauso hat mich Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin von Tanja Kinkel begeistert. Auch wieder ein historischer Roman, allerdings in einer völlig anderen Zeit und Region angesiedelt. Im Nachhinein glaube ich, es ist sogar mein erstes Buch, das in der Mongolei spielt. Es wurde also wirklich mal Zeit 😉4 Sterne

 

blumenranken für mitte

 

ich finde dichRatzfatz durch war ich mit Ich finde dich von Harlan Coben. Mir hat der leicht flapsige Schreibstil gut gefallen und spannend war´s auch. Allerdings versteh ich immer noch nicht, was die Häuser mit den Dünen mit dem Buch zu tun haben. Meiner Meinung nach gar nichts…   4 Sterne

 

blumenranken für mitte

 

Nun zu zwei Büchern, die mir zwar gefallen haben, ich mich aber nicht ganz zwischen 3 und 4 Sternen entscheiden kann. Es handelt sich hierbei um Vor uns das Leben von Amy Harmon und Saeculum von Ursula PoznanskiVor uns das Leben wurde mir im Vorfeld schon öfters empfohlen und es ist ohne Frage ein wirklich schönes Buch. Daran gestört hat mich allerdings die Vorhersehbarkeit vieler Ereignisse und am Ende wurde es mir dann doch ein wenig zu stereotyp. Ein Buch, das einen emotional sicherlich nicht kalt lässt, das Ende konnte mich leider nicht ganz überzeugen. 3 Sterne

7028_JUB_U.Poznanski.inddSaeculum ist ein guter Jugendthriller, aber auch hier fand ich manches gegen Ende doch ein wenig fragwürdig. Unterhalten hat es mich trotzdem und die ungewöhnliche Idee (Mittelalter-Convention irgendwo in der „Wildnis“ von Österreich) fand ich toll. Vielleicht waren es in letzter Zeit einfach ein paar Jugendthriller zu viel für mich 😉 3 Sterne

 

blumenranken für mitte

 

Die Mütter-Mafia von Kerstin Gier war wie erwartet ein locker-leichtes Buch für zwischendurch, mit dem ich mich gut unterhalten gefühlt habe. Alles ziemlich vorhersehbar, aber humorvoll und die spitzen Foreneinträge der Mütter-Society zwischendurch haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. 3 Sterne
blumenranken für mitte

 

der nachtwandlerTja, mit Der Nachtwandler hat mich Sebastian Fitzek nicht wirklich überzeugen können. Zwar gefiel es mir besser als Passagier 23, aber auch hier war mir die Geschichte mal wieder zu abstrus. Trotzdem habe ich das Buch schnell gelesen, denn spannend war es ja irgendwie schon 😉 3 Sterne

 

blumenranken für mitte

 

So, und jetzt freue ich mich auf den Februar! Mit Karneval und meinem Geburtstag zählt der Februar trotz Wintermonat doch zu meinen Lieblingsmonaten. Ab Februar ist für mich sowieso schon gefühlt Frühling und ich hoffe mal, dass mich der Februar, wie schon letztes Jahr, nicht enttäuschen wird. Schnee und Eis können sich jetzt also verziehen, ich warte dann mal auf die ersten Frühlingsboten 🙂

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Das war der Januar 2015

    • und mir kamen meine 7 Bücher erstmal gar nicht so vie vor, besonders wenn ich mir da manche anderen Blogger anschaue 😉 Aber zurzeit lese ich auch bewusst mehr als sonst und der Fernseher bleibt öfters mal aus.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s