Rezension: Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück von Francois Lelord

Rezension

hectors reise verfilmungHectors Reise oder Die Suche nach dem Glück von François Lelord hatte ich gewonnen auf dem Blog mybookblog und mich ziemlich gefreut. Ich hatte schon öfters von den Büchern von François Lelord über den Psychiater Hector gehört und zudem schon das Buch Die kleine Souvenirverkäuferin von ihm gelesen, das mir damals ziemlich gut gefallen hatte.

Dementsprechend freudig machte ich mich recht schnell an´s Lesen, auch wenn mich die Dicke (bzw. „Dünne“) des Buches gleich ein wenig stutzig machte: wie kann etwas so tiefgehendes wie die Suche nach Glück in einem so kurzen Buch dargestellt werden? Tja, eins vorweg:  ich bin enttäuscht. Ziemlich enttäuscht.  

Das Buch handelt vom Psychiater Hector, der erkennt, dass er in seinem Beruf als Psychiater doch nicht alle Menschen zu ihrem Glück verhelfen kann und sich daher auf eine Reise durch die Welt begibt, um nach dem Rezept für Glück zu suchen.

Hector zeichnet sich auf seiner Reise besonders doch eine unglaublich große Menge an Naivität aus. Mir kann doch niemand erzählen, dass ein Psychiater, also ein studierter Mensch, der tagtäglich mit den verschiedensten Personen zu tun hat, von nichts eine Ahnung hat. Er wird regelrecht weltfremd dargestellt, z.B. hört er im Flugzeug zum ersten Mal von „Globalisierung“. Das kann ich nun wirklich nicht glauben… zudem geht es bei seinen Reisen doch eher um hübsche Frauen, die er kennenlernt, als um die Liste, die Glück erklärt. (Die Liste an sich fand ich aber gar nicht mal so schlecht)

Die Sprache ist dementsprechend auch sehr kindlich, ein Punkt der mich häufig gestört hat. Wenn gewisse Formulierungen auftreten wie „sich sehr sehr weh tun“ für „vom Lastwagen fallen und schwerverletzt sein“, dann nervt mich das. In gewisser Weise ist das ganze Buch in einer Sprache geschrieben, die man ansonsten eher in Kinderbüchern findet.

Insgesamt fand ich das Buch doch sehr pseudointellektuell und im Endeffekt daher eher dümmlich. Die Geschichte liegt für mich leider weit entfernt von meiner Vorstellung eines intelligenten Romans über die Suche nach Glück. Ich frage mich ernsthaft, warum das Buch ein Bestseller wurde? Und dann auch noch eine Verfilmung über solch eine dünne Story? Naja, vielleicht erzählt sich die Geschichte im Film auch besser… übrigens hatte ich bei „eine Reise um die Welt“ auch ein wenig mehr erwartet als ein Aufenthalt in China, einer in Afrika (leider nie spezifiert wo), einer in den USA und dann nochmal in China.

Meine Bewertung22 Sterne

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension: Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück von Francois Lelord

  1. Hey,
    da ich nur den Film gesehen habe (und den auch nur wegen Simon Pegg) habe ich mir mal kurz auf Wikipedia den Inhalt des Buches angeschaut und muss sagen: es gibt echt viiiele Unterschiede.
    Zum einen spielt der film in London (so weit ich das noch weiß) und dieser typ in Hongkong war auch nie ein alter Freund.
    Außerdem Skypt hector am ende mit dem Mönch und fährt dadurch nicht 2x nach China . Zudem schläft er im film weder mit der asiatin noch mit der afrikanerin. Und noch ein paar kleine Unterschiede.

    Fand den film aber nicht sehr doll. Die Notizen von Hector zum Thema Glück waren super (kein plan ob die 1zu1 wie im Buch sind) aber sonst gabs nicht viel.

    Hatte allerdings auch wie Du mehr als 3 Länder/Städte erwartet 😀

    Gefällt mir

    • Huhu,

      na, vielleicht sollte ich mir den Film auch mal anschauen… in der Mitte des Buches war auch ein Teil mit Fotos aus dem Film, da steht zB, dass er wieder mit seiner Jugendliebe, die jetzt in den USA lebt, zusammenkommt (wenn ich das richtig im Kopf habe). Das war zB im Buch auch nicht so…

      Naja, ich hatte echt mehr erwartet :-/

      Liebe Grüße
      Anna

      Gefällt mir

      • Oh nein. Er bleibt bei der Freundin die er zu Beginn hat. Im film wollte er die Jugendliebe zurück aber die war bereits verheiratet mit 2 kids und gibt ihm einen korb.

        Gruß
        Cuppy

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s