Kurzeindruck: Jemand wie Du von Xisela López

Kurzeindruck

Jemand_wie_Du_978-3-463-4059-2.indd

Jemand wie Du – Xisela López – Kindler

Letzte Woche erreichte mich das Buch Jemand wie Du von Xisela López, das ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks lesen durfte. Nachdem es bei Lovelybooks aber anscheinend keine wirkliche Leserunde dazu gibt (ein bisschen verwirrt bin ich schon…) möchte ich das Buch wenigstens hier kurz vorstellen.
 
Jemand wie Du ist kein „normales“ Buch, da es hauptsächlich aus Sms zwischen zwei Personen besteht. Und wie könnte es nicht anders sein, finden sich die beiden Personen,  dabei handelt es sich „natürlich“ um eine Frau und einen Mann (wie toll wäre es, wenn das mal anders wäre?) , die sich irgendwie ganz nett finden. Eingebettet ist die Sms-Geschichte in eine kleine Rahmenhandlung: Eine Polizisten findet das Handy und neugierig wie sie ist, ich wäre es wohl auch, kann sie nicht anders als die gesamte Sms-History der beiden durchzulesen.
 

Durch einen Zufall fangen Elisa und der ihr unbekannte Sms-Schreiber an mit dem Texten. Nachdem sie erst ein bisschen Rumblödeln, beginnen sie meiner Meinung nach recht schnell, durchblicken zu lassen, dass da doch gewisse Gefühle entstehen. Das ging für mich ein bisschen hastig – kann man sich nur aufgrund kleiner Textnachrichten so schnell interessant finden? Heutzutage läuft ja viel mehr über digitale Kommunikation ab, aber eine Sms ist nun wirklich nicht lang. Recht schnell wird klar, dass die beiden ziemlich auf einer Wellenlänge liegen und sie sich auch ziemlich private Dinge anvertrauen können. Ganz so rosig bleibt es allerdings nicht, auch aus dem Grund, dass beide eigentlich anderweitig vergeben sind. Es kommt im Laufe der Geschichte noch zu 1-2 überraschenden Wendungen, die ich nicht vorwegnehmen möchte. Verraten aber kann ich, dass sich die beiden tatsächlich in der Realität treffen werden!
 
Am schönsten fand ich diese Sms, die man auch auf der Rückseite des Buchs findet:

Schatz,
ich kann alles für dich sein – der Unbekannte, der Sensible, der Macho. In tausend Männer kann ich mich verwandeln, und dann, eines Tages, wirst du herausfinden, welcher davon der Mensch deines Lebens ist.
Ein Kuss an deinen Kuss!

Das trifft den Knackpunkt der Online-Kommunikation einfach herrlich genau. Man stellt sich den anderen auf eine gewisse Weise vor, man selbst kann kann in jegliche Rollen schlüpfen…aber wie ist die Person in der Realität?
 
Ein wenig schade fand ich, dass das Buch doch recht kurz ist. Die ca. 150 Seiten hatte ich in ungefähr einer Stunde durch – Sms-Gespräche les ich einfach schnell, da scheine ich wohl gute Übung drin zu haben 😀 Ich hätte mir gewünscht, dass das Ganze noch ein wenig detaillierter abläuft. Teilweise konnte ich die beiden auch nicht ganz verstehen.
Trotzdem ist es eine sehr süße Geschichte für zwischendurch und ein bisschen darüber nachdenken tut man hinterher bestimmt auch!

 

Meine Bewertung23 Sterne
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s