Aktuelle Lektüre #20

Aktuelles

Endlich will ich mal wieder einen Überblick über die Bücher geben, die aktuell bei mir nur darauf warten, endlich gelesen zu werden.

Bereits angefangen habe ich mit Gläsernes Schwert von Victoria Aveyard, der zweite Band der Die Farben des Blutes– Reihe. Der erste Teil hatte mir ganz gut gefallen, hier kämpfe ich mich gerade ziemlich durch…im Moment weiß ich nicht, ob ich das Buch wirklich durch schaffe. Es zieht sich doch ziemlich und ein wenig nervt es mich auch.

gläsernes schwertIn letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

©Carlsen

Weiterlesen

Das war der April 2016

Am Ende des Monats

Und schon wieder ist es Zeit für eine Monatsrückschau! Ich kann es selbst kaum glauben…

blumenranken für mitte

die tausend herbsteDie tausend Herbste des Jacob de Zoet von David Mitchell hat mir richtig gut gefallen! Wer hätte gedacht, dass mich eine Geschichte über die niederländische Handelskompanie im Jahr 1800 in Japan so in seinen Bann ziehen kann? Das war definitiv nicht das letzte Buch von David Mitchell, das ich gelesen habe!

4 meine Bewertung Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #19

Aktuelles

Dieser Überblick über meine aktuellen Bücher fängt mit einem Geständnis an, das mir ein klein wenig peinlich ist: ich habe bisher noch kein einziges Buch von Haruki Murakami gelesen. Das will ich nun ändern mit Naokos Lächeln:

naokos lächelnTokio in den späten 60er Jahren: Während sich auf der ganzen Welt die Studenten versammeln, um das Establishment zu stürzen, gerät auch das private Leben von Toru Watanabe in Aufruhr. Mit seiner ersten Liebe Naoko verbindet ihn eine innige Seelenverwandtschaft, doch ihre Beziehung ist belastet durch den tragischen Selbstmord ihres gemeinsamen Freundes Kizuki. Als die temperamentvolle Midori in sein Leben tritt, die all das ist, was Naoko nicht sein kann, muss Watanabe sich zwischen Vergangenheit und Zukunft entscheiden …

©btb

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #22 – Die tausend Herbste des Jacob de Zoet

Gemeinsam lesen

 

Heute bin ich mal wieder dabei beim Gemeinsam Lesen 🙂

die tausend herbste1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese zurzeit noch das wunderbare Die tausend Herbste des Jacob de Zoet von David Mitchell und bin auf Seite 593.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Goto kann nicht ganz folgen, aber er versteht, dass der heilige Shogun-Erlass gegen das Christentum missachtet wurde. (S. 593)

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nachdem gefühlt alle gerade Die Knochenuhren vom gleichen Autor lesen, habe ich spontan zu diesem Buch gegriffen. Ich kann das nicht einmal richtig erklären, bisher interessierte ich mich eher weniger für den Handel zwischen den Niederlanden und Japan zu Beginn des 18. Jahrhunderts… aber Mitchell hat es wirklich geschafft, mich mit diesem Buch in seinen Bann zu ziehen.

 

4.Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?
Wenn mich ein Buch vom Klappentext her interessiert, dann beeinflusst es mich nicht allzu sehr, ob es nun ein Einzelband oder ein Teil einer Reihe ist. Allerdings lese ich eher selten Reihen, das liegt aber daran, dass diese doch oft dem Jugend-Fantasy-Genre angehören, das ich nur selten lese.

 

 

Meine Lieblingsbücher 2015 – Jahresrückblick

lieblingsbücher 2015Frohes neues Jahr an euch alle! Nun haben wir tatsächlich schon 2016 – verrück! 2015 war bei mir ein ziemlich turbulentes Jahr, viel ist passiert, einiges hat sich geändert, aber doch bin ich sehr zufrieden. Gelesen und gebloggt habe ich zu Anfang des Jahres recht viel, das wurde dann aber immer weniger als es dem Ende meines Studiums entgegen ging. Da standen einfach andere Dinge im Vordergrund, aber nun finde ich wieder ein wenig Zeit.

Insgesamt habe ich 58 Bücher gelesen. Für manch andere Blogger mag das wenig sein, ich finde es aber nicht zu wenig. Zum Lesen zwingen mag ich mich nicht, mal lese ich mehr, mal halt weniger. Ich muss niemandem beweisen, dass ich Bücher liebe, daher mache ich mir über die Anzahl auch keinen großen Kopf. Zum Glück vermerke ich bei Goodreads immer, welche Bücher ich lese und wie ich sie bewerte, sonst müsste ich mir jetzt bei meinen Lesehighlights 2015 doch ziemlich den Kopf zerbrechen!

Weiterlesen

Verlagsvorschau Herbst 2015: C.H. Beck

vorschau

Der Fairness halber muss ich jetzt erstmal der Nadine von misshappyreading danken, dass sie mich mit ihrem Post daran erinnert hat, dass ich mich auch mal bei C.H. Beck nach Neuerscheinungen im Herbst 2015 umschaue – danke! Bei den verschiedenen Verlägen entfällt mir doch (shame on me) immer wieder der ein oder andere Verlagsname… Dabei lohnt sich ein Blick in die Verlagsvorschau von C.H. Beck definitiv!

blumenranken für mitte

euphoriaEuphoria von Lily King hat mich zuerst mit seinem farbenfrohen Cover auf sich aufmerksam gemacht und dann habe ich gesehen, dass es tatsächlich von der berühmte Ethnologin Margaret Mead handelt! Da geht doch mein Herz auf 🙂

Von realen Ereignissen im Leben der berühmten Ethnologin Margaret Mead inspiriert, erzählt Lily King in diesem grandiosen, spannenden und sinnlichen Roman ebenso anschaulich wie klug von Besitz und Begierde, Entdeckung und Macht, Liebe und Herrschaft.
Neuguinea, Anfang der 1930er Jahre. Drei junge Ethnologen – die schon berühmte und faszinierende Amerikanerin Nell Stone, ihr Mann Fen und der Brite Andrew Bankson – stoßen nach Jahren einsamer Feldforschung aufeinander und entwickeln eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung. Erschöpft von den Versuchen, etwas Verwertbares über die Stämme am Sepikfluss herauszufinden, gelangen die drei Forscher zu den Tam, einem weiblich dominierten Stamm mit ungewohnten Ritualen. Während sie immer tiefer in das Leben der Tam eindringen, werden auch ihre unterschiedlichen Wünsche und Interessen immer deutlicher, die erotische Anziehung zwischen Nell Stone und Andrew Bankson immer intensiver. Schließlich schreitet Fen zu einer dramatischen Aktion mit tragischem Ausgang für alle.

©C.H. Beck
Weiterlesen