Das war der April 2015

Am Ende des Monats
 
Und schon wieder ist ein Monat rum! Im April habe ich nichts ganz so viel gelesen, das lag daran, dass ich in der Sonne oft einfach zu schnell müde wurde 😀 Die meisten Bücher waren, jedenfalls aus meiner Sicht, auch eher mittelmäßig. Nichts, was mich vollkommen vom Hocker gerissen hat…
 
 
blumenranken für mitte
 
 
shopaholic in hollywoodShopaholic in Hollywood von Sophie Kinsella war ganz nett, ein typisches Shopaholic-Buch halt. Es geht irgendwie immer um das Gleiche, aber trotzdem unterhält es einen zuverlässig. Diesmal endete das Buch allerdings mit eine Art Cliffhanger, so wirklich zufriedenstellend war das nicht.
 
Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #12

AktuellesIch weiß gerade gar nicht, wo ich anfangen soll, so viele tolle Bücher liegen hier rum. Nachdem ich mich tapfer durch Ganz normale Helden von Anthony McCarten gekämpft habe, scheint das die Belohnung zu sein 😀
 
blumenranken für mitte
 
san miguelBisher habe ich noch kein Buch von T.C. Boyle gelesen und da ich das sowieso mal ändern wollte und mich San Miguel plötzlich so anlachte, kam es spontan mit. Die ersten Seiten gefallen mir aufgrund der tollen Erzählweise bereits recht gut, mal sehen, wo das noch hinführt.

Eine einsame Insel vor der Küste von Kalifornien, die für die einen die Hölle ist, für die anderen das Paradies: Die schwindsüchtige Marantha verschlägt es 1888 nach San Miguel. Während sie sich, geplagt vom rauen Klima, von Monotonie und Einsamkeit, dem Leben entzieht, schafft es Adoptivtochter Edith, dem tyrannischen Vater und der verhassten Insel zu entfliehen. Jahrzehnte später zieht Elise Lester dorthin und findet mit ihrer Familie ihr Glück. Die Presse in den USA feiert die Lesters mitten in der Weltwirtschaftskrise als Inbild vom Mythos der Pioniere, doch die Idylle trügt. Boyle gelingt es meisterhaft, in dieser großen Saga das Schicksal dreier starker Frauen lebendig werden zu lassen.

©Hanser

Weiterlesen

Ein unerwarteter Buchgewinn

buchüberraschung

 

schneeflockeIch kann es selbst kaum glauben, aber ich habe tatsächlich bei der Verlosung, die im Zusammenhang mit dem Lovelybooks-Leserpreis stattfand, ein Buchpaket gewonnen!

Hier hatte ich ja bereits davon geschrieben, dass Lovelybooks ganz tolle Buchpakete verlost. Dementsprechend hibbelig war ich dann auch am Montag, da an dem Tag die Gewinner bekannt gegeben werden sollten. Irgendwann kam dazu auch ein Post, ich war nicht dabei – schade, aber allzu große Hoffnungen hatte ich mir eh nicht gemacht. Weiterlesen

Der Lovelybooks – Leserpreis 2014: Die finale Abstimmungsrunde

Leserpreis_Nominierung_4_1

Über den Lovelybooks-Leserpreis hatte ich ja bereits hier geschrieben, nun ist die Nominierungsphase vorbei und die finale Abstimmungsrunde läuft! Wie auch bei den Nominierungen habe ich (zumindest bisher) nicht in allen Kategorien abgestimmt, sondern nur bei denen, aus denen ich Bücher auch wirklich kenne, die mir gefallen haben.

Romane

Auch wenn ich Drei auf Reisen von David Nicholls nominiert hatte und das Buch es auch in die Abstimmungsrunde geschafft hat, habe ich trotzdem für das von mir inzwischen gelesene Der Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachman gestimmt. Weiterlesen

Der Lovelybooks- Leserpreis: die besten Bücher 2014

Leserpreis_Nominierung_4_1

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und es wird Zeit, sich das vergangene Bücherjahr noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen: Welche Bücher haben begeistert, welche konnten die Erwartungen doch nicht ganz erfüllen? Ich werde sicherlich Ende Dezember einen Post zu meiner persönlichen Lese-Bilanz in diesem Jahr verfassen, aber jetzt geht es erst einmal um den Lovelybooks-Leserpreis 2014!

Mittlerweile ist der Preis, bzw. die Preise in unterschiedlichen Kategorien, der größte in Deutschland, der direkt von den Lesern vergeben wird! Lovelybooks schreibt dazu:

Auf den Bestsellerlisten stehen Bücher, die sich gut verkaufen. Kritikerpreise gewinnen Bücher, die eine Fachjury überzeugend findet. Beim Leserpreis jedoch bestimmen allein die Leser, welche Bücher ihnen dieses Jahr besonders gut gefallen haben.

Der Preis ist ein Dankeschön der Leser an die Autoren, die mit ihren spannenden, anrührenden, unterhaltsamen und aufwühlenden Geschichten unser Leben bereichern. Bücherfans bietet „Der Leserpreis“ eine Orientierung, eine Empfehlung von Lesern für Leser, die klar sagt, welche Bücher im Jahr 2014 wirklich lesenswert sind.

Der Leserpreis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vergeben. Die Resonanz in den vergangenen Jahren war riesig. Der Leserpreis ist der größte von Lesern vergebenen Buchpreis im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

Rezension: Der Tag, an dem ich fliegen lernte von Stefanie Kremser

der tag an dem ich fliegen lernteMit Schrecken ist mir gerade aufgefallen, dass ich die Rezension zu Der Tag, an dem ich fliegen lernte von Stefanie Kremser noch gar nicht online gestellt hatte! Das Buch war das erste, das ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen habe und darf auf keinen Fall hier fehlen. Als Lateinamerika-„Fan“ hatte ich das Buch recht schnell im Blick und war dadurch umso erfreuter als die Nachricht kam, dass ich es gewonnen hatte 🙂

Kurz zusammengefasst geht es um einen jungen Vater (Paul) und seine Tochter (Lulu), die sich auf der Suche nach der Mutter (Aza), die die beiden kurz nach der Geburt verlassen hat, bis nach Brasilien begeben. Zudem ist die Suche verwoben mit der Geschichte eines bayerischen Dorfs, dessen eine Hälfte der Bewohner Ende des 19. Jahrhunderts nach Brasilien auswanderten. Weiterlesen

Rezension: Der Rosie-Effekt von Graeme Simsion

Cover Rosie-Effekt

Als ich vor einigen Monaten Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion gelesen habe, klappte ich das Buch am Ende zu und dachte Mist, jetzt muss ich vermutlich endlos warten bis es endlich eine Fortsetzung gibt! Glücklicherweise war dem nicht so und die Fortsetzung kam dann doch recht fix und das Beste an der ganzen Sache war, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks sogar gewonnen habe 🙂

Auch im Nachfolgerbuch Der Rosie-Effekt dreht sich wieder alles um den leicht verschrobenen, aber doch liebenswürdigen Protagonisten Don. Während es zuvor noch darum ging, die perfekte Partnerin für Don zu finden, steht jetzt die Schwangerschaft von Rosie im Mittelpunkt. Don und Rosie leben nun beide in New York und wirken zunächst noch ganz glücklich, aber die Schwangerschaft stellt die Beziehung der beiden auf eine harte Probe. Don ist mal wieder so wie er es schon immer war: sehr rational und versucht für alles eine Erklärung zu finden, doch mit der sozialen Intelligenz hapert es bei ihm. Weiterlesen