Das war der Mai, Juni und Juli 2016

Am Ende des Monats

Nun war es lange Zeit sehr sehr ruhig hier. Ich hatte viel anderes zu tun und irgendwie auch nicht richtig Lust zum Bloggen. Dazu kam, dass ich zeitweise wenig bis gar nicht gelesen habe (verrückt, oder?) und ich dadurch noch weniger Muße hatte, darüber zu berichten. Nun möchte ich aber, da gerade sowieso Ende des Monats war, kurz nachholen, welche Bücher in den letzten Monaten gelesen habe. Ich bin selbst ein wenig gespannt, ob ich mich überhaupt an alle noch gut erinnern kann.

blumenranken für mitte

Mai

Im Mai habe ich noch recht viele Bücher gelesen, viele tolle Bücher! Los ging es mit Der Professor von Amélie Nothomb, was teilweise verrückt, dann aber auch wieder echt komisch und dazu noch spannend war. Hab ich gern gelesen! Die Hochzeit der Chani Kaufmann von Eve Harris war ein echtes Highlight und hat mich richtig beeindruckt. Dieser Einblick in das (Liebes-)Leben orthodoxer Juden in London war mal wirklich etwas Neues für mich. Endlich habe ich mich dann auch noch an Das Ende der Einsamkeit von Benedict Wells gewagt und es hat sich soo gelohnt, was ein hervorragendes Buch! Das war das bücherne Diogenes-Trio im Mai. Weiter ging es mit dem sehr interessanten Thriller Sterben in schwarzweiß von Elke Weigel, über das ich hier ausführlicher berichtet habe.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #22 – Die tausend Herbste des Jacob de Zoet

Gemeinsam lesen

 

Heute bin ich mal wieder dabei beim Gemeinsam Lesen 🙂

die tausend herbste1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese zurzeit noch das wunderbare Die tausend Herbste des Jacob de Zoet von David Mitchell und bin auf Seite 593.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Goto kann nicht ganz folgen, aber er versteht, dass der heilige Shogun-Erlass gegen das Christentum missachtet wurde. (S. 593)

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nachdem gefühlt alle gerade Die Knochenuhren vom gleichen Autor lesen, habe ich spontan zu diesem Buch gegriffen. Ich kann das nicht einmal richtig erklären, bisher interessierte ich mich eher weniger für den Handel zwischen den Niederlanden und Japan zu Beginn des 18. Jahrhunderts… aber Mitchell hat es wirklich geschafft, mich mit diesem Buch in seinen Bann zu ziehen.

 

4.Beeinflusst es deine Kaufentscheidung positiv oder negativ, wenn ein Buch als Einzelband, Trilogie, Tetralogie oder als Reihe angelegt ist? Wenn ja, warum?
Wenn mich ein Buch vom Klappentext her interessiert, dann beeinflusst es mich nicht allzu sehr, ob es nun ein Einzelband oder ein Teil einer Reihe ist. Allerdings lese ich eher selten Reihen, das liegt aber daran, dass diese doch oft dem Jugend-Fantasy-Genre angehören, das ich nur selten lese.

 

 

Das war der März 2016

Am Ende des Monats

So ganz kann ich es noch gar nicht glauben, dass der März nun auch schon vorbei ist. Gestartet hat er bei mir recht rasant, gefühlt war ich jeden Tag unterwegs und habe viele tolle Dinge gemacht, dann wurde ich krank und war eigentlich nur noch zuhause. Nun geht´s aber schon viel besser und insbesondere über die Ostertage bin ich auch richtig viel zum Lesen gekommen – was wohl auch am Osterlesen 2016 lag!

blumenranken für mitte

180° Meer180° Meer von Sarah Kuttner war zwar traurig, aber auch toll geschrieben. Die Protagonistin wirkte so verloren, teilweise war es dann aber auch wieder lustig. Das hat mir Lust gemacht, noch mehr von Sarah Kuttner zu lesen!

4 meine Bewertung Weiterlesen

Monatsrückblick Februar 2016 – Teil 1

Am Ende des Monats

Der Februar fing für mich recht langsam an, aber dann hab ich doch noch einige Bücher gelesen und da ich zu jedem ein bisschen was schreiben möchte und der Post sonst ein wenig zu lang werden würde, splitte ich diesmal den Monatsrückblick in 2 Teile.

blumenranken für mitte

 

silber das dritte buchDen Beginn machte Silber: Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier. Nachdem mir der 2. Band ja schon nicht so toll gefiel, waren meine Erwartungen an den 3.Band auch nicht übermäßig hoch. Trotzdem wollte ich die Reihe wenigstens noch beenden und so ein Jugendbuch liest man ja normalerweise recht schnell (aber halt nicht, wenn Karneval ist und Geburtstag und überhaupt…). Beendet habe ich es dann irgendwann endlich und es war ok. Meiner Meinung nach hätte man aus dem ganzen Thema ja sooo viel mehr machen können, aber gut.

3 meine Bewertung

Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #17

Aktuelles

Heute möchte ich euch mal wieder zeigen, welche Bücher bei mir aktuell neben dem Bett (oder auf dem Küchentisch oder auf dem Schreibtisch oder…) liegen und darauf warten, von mir in nächster Zeit gelesen zu werden!

blumenranken für mitte

 

glasmurmelsammlerDer Glasmurmelsammler von Cecelia Ahern habe ich eher aufgrund der Autorin mitgenommen als dass mich der Klappentext so ansprach, muss ich ehrlich zugeben. Nun habe ich die ersten 100 Seiten gelesen und bin positiv überrascht! Bisher dachte ich Murmeln seien eher langweilig, aber weit gefehlt. Mir gefallen die Kapitel, die bisher vom Erwachsenwerden des Vater handeln und wo Murmelspiele eine wichtige Rolle spielen wirklich gut. Ich bin gespannt, inwieweit sich Tochter und Vater im Laufe des Buches über die Murmeln annähern.

Weiterlesen

Verlagsvorschau Frühjahr 2016: Goldmann

vorschau

Verlagsvorschauen liebe ich einfach: schön zusammengestellt erfährt man, welche Bücher in den nächsten Monaten rauskommen. Man bekommt schon einmal einen Überblick und freut sich auf die ganzen tollen, neuen Bücher (und fragt sich, wann man die alle lesen soll!).

Nach und nach möchte ich wieder, nach Verlagen aufgeteilt, meine Highlights der Vorschauen vorstellen. Den Anfang macht heute Goldmann!
 
blumenranken für mitte
 
Als erstes ist mir Tag Vier von Sarah Lotz aufgefallen. Es klingt einfach nach einem superspannendem Thriller – ich liebe Thriller oder auch Krimis, die sich an einem abgeschlossenen Ort abspielen. Hier ist der Schauplatz ein Kreuzfahrtschiff (da muss ich gerade spontan an Passagier 23 von Sebastian Fitzek denken), aber die Handlung ist eine völlig andere: Weiterlesen