Rezension: Pakete an Frau Blech von Ralf Bauerdick

 

Rezension neupakete an frau blechViel zu lange schon lässt meine Rezension zu Pakete an Frau Blech von Ralf Bauerdick auf sich warten. Das liegt zum einen daran, dass ich das Buch beendet habe als mich gerade mitten in der Endphase meiner Masterarbeit befunden habe und zum anderen an akuter Faulheit im August. Tja, nun ist es wirklich schon ein bisschen her, dass ich das Buch gelesen habe und ich musste erstmal ein bisschen in meiner Erinnerung kramen.

Die Handlung beginnt mit der Beerdigung des Zirkusdirektor Bellmonti, zu dem seine ehemaligen Weggefährten aus dem Zirkusleben eingeladen wurden. Im Zentrum steht der Beleuchter Maik Kleine. Ursprünglich in der DDR aufgewachsen, gelangte er sehr jung nach Westdeutschland nachdem bei einem Brand seine Geschwister starben und seine Mutter daraufhin in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Im Buch wechselt sich daher die aktuelle Handlung ab mit Rückblicken in die Kindheit und das Erwachsenwerden von Maik – erst in einem Jesuitenkloster und später im Zirkus.
Weiterlesen

Advertisements

Das war der Juli 2015

Am Ende des Monats

Ich geb´s ja zu: Im Juli war weder viel hier auf dem Blog noch in lesetechnischer Sicht los. Aber ich bin trotzdem zufrieden: Die Masterarbeit ist endlich fertig und abgegeben! Dazu kamen doch einige schöne Stunden im Garten in der Sonne, wo ich meist einfach eingedöst bin… da war dann doch nicht so viel mit Lesen wie geplant 😉

In den letzten paar Tagen habe ich mich nochmal rangehalten und gleich 3 Bücher kurz hintereinander verschlungen, sodass die Statistik für diesen Monat nicht ganz so mies aussieht. Aber selbst wenn, wäre das auch nicht weiter tragisch.

blumenranken für mitte
 
Kinder der FreiheitNachdem ich mich bisher nie großartig für die deutsch-deutsche Geschichte interessiert und ich immer gewisse Wissenslücken hatte, finde ich seit Kurzem doch plötzlich Gefallen daran. Als dann auch noch eine gute Freundin ganz versunken in Kinder der Freiheit von Ken Follett war, musste ich mich auch mal daran versuchen. Die Seitenzahl ist zwar beachtlich, aber das Buch war einfach spannend! Ein wenig gestört hat mich, dass die ersten Jahre doch sehr ausführlich behandelt wurden und es danach eher holterdiepolter ging. Trotzdem ein lesenswertes Buch!

Meine Bewertung24 Sterne

Weiterlesen

Das war der Juni 2015

Am Ende des Monats

Dafür, dass ich das im Juni gefühlt gar nicht zum Lesen (geschweige denn Bloggen) gekommen bin, bin ich doch ganz zufrieden, dass ich ganze 5 Bücher gelesen habe 🙂
 
blumenranken für mitte
 
eisblaue see endloser himmelEisblaue See, endloser Himmel von Margan Callen Rogers ist der Nachfolger von Rubinrotes Herz, eisblaue See, das ich Anfang des Jahres bereits gelesen hatte. Auch Eisblaue See, endloser Himmel hat mir wieder gefallen, wenn auch ein kleines bisschen weniger. Atmosphärisch toll beschrieben war ich wieder direkt in dem kleinen Städtchen am Meer, aber dann schleppte sich die Story teilweise doch ein wenig dahin. So ganz konnte ich die Protagonistin Florine und den Umgang mit ihren Eheproblemen auch nicht immer verstehen. Trotzdem hats mir ganz gut gefallen

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #18

Gemeinsam lesen

Eine Aktion, die ursprünglic von Asaviel-Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde und jetzt von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird.

 

Kinder der Freiheit1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Juhu, es gibt mich noch und ich lese auch noch! Die Masterarbeit ist zurzeit einfach wichtiger als Bloggen oder anderes, dazu ist das Wetter ganz wundervoll und da treten einfach andere Dinge in den Vordergrund. Zurzeit lese ich aber Kinder der Freiheit von Ken Follett und bin auf S. 123 und parallel dazu Der Traum des Kelten von Mario Vargas Llosa (S. 131)

Weiterlesen