Das war der März 2015

Am Ende des Monats
Der März hatte es ganz schön in sich, es ist viel passiert. Ich bin umgezogen, es ging turbulent zu, die Kopfschmerzen piesackten mich, aber trotzdem habe ich wirklich viel gelesen. Das liegt wohl auch daran, dass der Fernseher oft einfach aus blieb und so ganz viel Zeit zum Lesen übrig war 🙂 Dabei waren auch einige wirklich gute Bücher, zwar kein 5-Sterne-Buch, aber 5 Sterne vergebe ich ja auch sowieso eher selten.
 
blumenranken für mitte
 
the accidental apprenticeLos ging der März für mich mit dem Buch The accidental apprentice von Vikas Swarup. Nachdem mich Immer wieder Gandhi vom selben Autor letztes Jahr verschlungen hatte, musste ich unbedingt noch etwas von ihm lesen. Und auch hier wurde nicht enttäuscht. Wieder mal eine interessante Idee (junge Frau erhält das Angebot, einen unglaublich gutbezahlten Job zu ergattern, wenn sie dafür nur bestimmte, ihr unbekannte, Prüfungen besteht), die toll umgesetzt wurde!

4 Sterne
  Weiterlesen

Advertisements

Aktuelle Lektüre #10

Aktuelles

Heute ist wieder Zeit für einen kleinen Überblick über die Bücher, die ich aktuell lese bzw. vorhabe, in nächster Zeit zu lesen. Im Moment lese ich wirklich viel, auch wenn ich selbst nicht ganz weiß, wie ich das eigentlich schaffe.
 
blumenranken für mitte
 
ganz normale heldenDas erste Buch ist Ganz normale Helden von Anthony McCarten, das ich auch gestern schon beim Gemeinsam Lesen – Post erwähnt habe. Mittlerweile bin ich schon einige Seiten weitergekommen, trotzdem weiß ich noch nicht ganz, was ich vom Buch halten soll. Weiterlesen

Kurzeindruck: „Der Mitternachtspalast“ von Carlos Ruiz Zafón

Kurzeindruck
der mitternachtspalastNachdem gestern doch einige Kommentare zu meinem Post Gemeinsam Lesen #1, in dem ich über Der Mitternachtspalast von Carlos Ruiz Zafón geschrieben habe, eintrudelten und ich mittlerweile das Buch beendet habe, bietet es sich an, ein wenig mehr über das Buch zu schreiben.
 
Das Buch spielt in Kalkutta Anfang des 20. Jahrhunderts. Ich war zuerst ein wenig verwundert, da ich Zafón zuvor nur mit Barcelona verbunden hatte. Tatsächlich ist aber Der Mitternachtspalast bereits der zweite Band der Nebel-Trilogie, das habe ich beim Lesen jedoch kaum gemerkt (ich habe auch mal kurz gegoogelt: so wirklich hängen die Bände anscheinend auch gar nicht zusammen?!).

Der Mitternachtspalast handelt von der Geschichte von Ben und Sheere, die sich erst an ihrem 16. Geburtstag kennenlernen und die doch so viel mehr verbindet als sie anfangs gedacht hätten. Eine böse Macht trachtet den beiden nach dem Leben und es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel durch Kalkutta. Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #8

Aktuelles

Gute Neuigkeiten: ich bin raus aus der Lese-„Flaute“ aka „keine Ahnung, was ich lesen will und alles ist doof“ 😀 In der letzten Woche habe ich zuerst Saeculum von Ursula Poznanski gelesen und mich direkt danach an Manduchai – Die letzte Kriegerkönigin von Tanja Kinkel gemacht. Endlich wieder richtig schönes Lesevergnügen und ein Abtauchen in völlig andere Welten ♥

blumenranken für mitte

Und die nächsten Bücher stehen auch schon in den Startlöchern:

Die Mütter-Mafia von Kerstin Gier wird mir hoffentlich ein paar kurzweilige Stunden bescheren. Ich habe zwar keine Kinder, aber nachdem wir im Freundeskreis im letzten Urlaub plötzlich doch alle verdammt viel über Erziehung, Kinder etc. geredet haben, passt das Buch irgendwie ganz gut. Und nein, keiner von uns hat Kinder oder vor, in nächster Zeit welche zu bekommen 😀 Weiterlesen

Meine Lieblingsbücher 2014 – Teil 1

Meine Lieblingsbücher

schneeflockeNach mehreren Tagen fast kompletter Laptop-Abstinenz melde ich mich wieder zurück! Zum Lesen bin ich nicht allzu viel gekommen, aber das macht überhaupt nichts, da ich stattdessen ganz viele andere schöne Dinge getan habe wie z.B. Spiele mit der Familie gespielt, geschlafen (jaha :D) und dazu kam, dass mein Freund und ich akut Orange is the new black – süchtig sind.

Heute möchte ich meine absoluten Lieblingsbücher im Jahr 2014 vorstellen ♥  Ich bewerte wirklich selten Bücher mit 5 Sternen, denn dazu müssen sie mir richtig, richtig gut gefallen und dafür bin ich wohl etwas zu kritisch. Heute stelle ich zunächst den ersten Teil vor, sonst könnte der Post etwas lang werden, auch wenn es insgesamt nur sieben Bücher sind. Manche habe ich bereits an anderer Stelle erwähnt, andere noch gar nicht und das muss natürlich schleunigst nachgeholt werden.

stechpalme 2

immer wieder gandhiImmer wieder Gandhi stammt aus der Feder von Vikas Swarup, der übrigens auch die Romanvorlage zu Slumdog Millionär geschrieben hat. Davon wusste ich allerdings zuerst gar nichts, ich nahm das Buch aus der Uni-Bib mit, da mir die Farben des knalligen Covers einfach gefielen. Weiterlesen