Verlagsvorschau Frühjahr 2016: Kein & Aber

vorschau

Weiter geht es bei den Verlagsvorschauen: Den Kein & Aber – Verlag mag ich ziemlich gerne und so ist es nicht verwunderlich, dass ich auch diesmal in der neuen Frühjahrsvorschau tolle neue Bücher gefunden habe. Zwei Bücher, die mich ganz besonders neugierig gemacht haben, möchte ich heute vorstellen.

blumenranken für mitte

 

In A wie B und C von Alexandra Kleemann haben die Protagonisten mal keine Namen, stattdessen nur Buchstaben wie Variablen. Interessant!Es geht um Körperideale und wie (oder ob?) man sich in der heutigen Gesellschaft noch zurecht finden kann:

a wie b und cA ist jung, hübsch, aber deshalb noch kein bisschen glücklich. Mit ihrer Mitbewohnerin B bildet sie eine fast symbiotische Einheit, in der die eine mit der anderen identisch zu werden versucht. Und mit ihrem Freund C verbindet sie unter anderem das Interesse für Fernsehen, insbesondere Haifisch-Dokumentationen und Pornos. Ihr fehlt der Sinn in ihrem Leben – und auf der Suche danach verschreibt sie sich einem Kult um eine synthetische Süßspeise: zunächst nur, um ihren Körper von innen zu reinigen.

©Kein & Aber

Weiterlesen

Montagsfrage am 27.07.2015

montagsfrage_banner

Gestern habe ich mich ja schon mit einer Liste meiner aktuellen Bücher zurückgemeldet, heute geht´s mit der Montagsfrage weiter! Svenja vom Buchfresserchen Blog fragt heute:

Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

 
Es gibt schon ein paar Verlage, bei denen ich neugieriger bin als bei anderen. Allerdings komme ich eigentlich nie in die Situation, dass ich krampfhaft nach neuem Lesestoff suchen müsste 😀 Ich hatte aber ja hier auf meinem Blog auch immer mal kommende Neuerscheinungen von verschiedenen Verlagen vorgestellt. Die, bei denen ich immer gerne mal „vorbeischaue“ sind u.a. Kein&Aber, Atlantik, Droemer-Knaur, Kiepenheuer & Witsch, Piper, Goldmann, Randomhouse… vermutlich habe ich jetzt die Hälfte vergessen, ich bin so schlecht darin, mir sämtliche Namen zu merken 😀

Verlagsvorschau Frühling 2015: Kein&Aber

vorschau

Nachdem ich heute (fast) den ganzen Tag brav an meiner Masterarbeit gesessen habe und mir schon den Kopf schwirrt vor lauter Definitionen des Kulturbegriffs, widme ich mich jetzt doch mal etwas „schönerem“ (nein, es gibt natürlich nichts schöneres als Definitionen von Begriffen 😉 ). Heute geht´s um den Kein&Aber-Verlag, auf den ich besonders durch Drei auf Reisen von David Nicholls aufmerksam geworden bin. Wieder habe ich 3 Bücher ausgewählt, die mich besonders neugierig gemacht haben.

Weiterlesen

Meine Lieblingsbücher 2014 – Teil 2

Meine LieblingsbücherIch stecke gerade mitten in den Vorbereitungen für unsere Silvesterparty, aber ich hatte mir fest vorgenommen, den zweiten Teil meiner Lieblingsbücher 2014 noch in diesem Jahr zu schreiben.

stechpalme 2

funny girlDen Anfang des zweiten Teils macht ein absolut tolles Buch, das ich bei der Beantwortung der Montagsfrage zuletzt schon als mein Lieblingsbuch 2014 genannt habe: Funny girl von Anthony McCarten.

Das Buch handelt von der jungen Muslima Azime, die sich in London als erste muslimische Komikerin – und dazu noch in Burka! – versucht. Ihre Familie ist davon gar nicht begeistert und schmeißt sie raus, außerhalb erlangt sich nach ersten Misserfolgen eine immer größer werdende Berühmtheit, gleichzeitig erhält sie Morddrohungen. Nebenbei versucht sie dann auch noch das Verschwinden einer kurdischen Freundin aufzuklären. Dieses Buch ist teilweise schreiend komisch, dann aber wieder sehr ernst. Eine wirklich gelungene Geschichte und ich hoffe, bald mehr Bücher von Anthony McCarten zu lesen. Weiterlesen

Rezension: Drei auf Reisen von David Nicholls

Drei auf ReisenVor Kurzem habe ich Drei auf Reisen von David Nicholls beendet. Ich kannte den Autor bereits durch das Buch Zwei an einem Tag, das mir damals sehr gefallen hatte. Zudem hat er auch das Buch Ewig Zweiter geschrieben, was ich bisher aber noch nicht gelesen habe. Ich frage mich übrigens, warum immer eine Zahl wie zwei oder drei in seinen Buchtiteln vorkommt, jedenfalls bei den deutschen Versionen. Ich bin gespannt, was da als nächstes kommt 😉 Drei auf Reisen ist übrigens beim Verlag Kein&Aber erschienen mit der Überschrift:  „Nach dem Bestseller über das Finden der großen Liebe nun die Geschichte darüber, wie man sie auf keinen Fall verliert.“

„Drei auf Reisen“ handelt von einem langjährigen Ehepaar, Douglas und Connie, das zusammen mit ihrem Teeny-Sohn, Albie, eine Europareise unternehmen. Obwohl die beiden kurz vor der Scheidung stehen, haben sie sich für diese Reise entschlossen, um einen letzten gemeinsamen Urlaub zu dritt zu verbringen bevor ihr Sohn erwachsen wird und aufs College geht. Weiterlesen