Das war der Mai, Juni und Juli 2016

Am Ende des Monats

Nun war es lange Zeit sehr sehr ruhig hier. Ich hatte viel anderes zu tun und irgendwie auch nicht richtig Lust zum Bloggen. Dazu kam, dass ich zeitweise wenig bis gar nicht gelesen habe (verrückt, oder?) und ich dadurch noch weniger Muße hatte, darüber zu berichten. Nun möchte ich aber, da gerade sowieso Ende des Monats war, kurz nachholen, welche Bücher in den letzten Monaten gelesen habe. Ich bin selbst ein wenig gespannt, ob ich mich überhaupt an alle noch gut erinnern kann.

blumenranken für mitte

Mai

Im Mai habe ich noch recht viele Bücher gelesen, viele tolle Bücher! Los ging es mit Der Professor von Amélie Nothomb, was teilweise verrückt, dann aber auch wieder echt komisch und dazu noch spannend war. Hab ich gern gelesen! Die Hochzeit der Chani Kaufmann von Eve Harris war ein echtes Highlight und hat mich richtig beeindruckt. Dieser Einblick in das (Liebes-)Leben orthodoxer Juden in London war mal wirklich etwas Neues für mich. Endlich habe ich mich dann auch noch an Das Ende der Einsamkeit von Benedict Wells gewagt und es hat sich soo gelohnt, was ein hervorragendes Buch! Das war das bücherne Diogenes-Trio im Mai. Weiter ging es mit dem sehr interessanten Thriller Sterben in schwarzweiß von Elke Weigel, über das ich hier ausführlicher berichtet habe.

Weiterlesen

Verlagsvorschau Frühjahr 2016: Kiepenheuer & Witsch

vorschau

Ich glaube, ich muss mich langsam mal ein bisschen sputen mit den Vorschauen. Langsam sind schon immer mehr der Bücher bereits erschienen, die ich hier vorstellen will…alle Verlagsvorschauen, die ich mir vorgenommen habe, werde ich wohl sowieso nicht mehr schaffen, aber trotzdem möchte ich in der kommenden Zeit noch ein paar neue Bücher hier vorstellen. Ist ja eigentlich auch egal, ob die Bücher erst in ein paar Monaten erscheinen oder bereits jetzt schon im Handel sind. Heute geht´s um Bücher von Kiepenheuer&Witsch!

 

blumenranken für mitte

 

Der Pfau von Isabel Bogdan, ist z.B. eines der Bücher, die bereits im Handel zu finden sind. Ein paar Rezensionen dazu habe ich auch schon gelesen und die waren durchweg positiv. Manchmal mag ich einfach Bücher mit diesen besonderen, britischen Charme!

der pfauEin charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt, eine Gruppe Banker beim Teambuilding, eine ambitionierte Psychologin, eine schwungvolle Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine patente Köchin, Lord und Lady McIntosh, die alles unter einen Hut bringen müssen, dazu jede Menge Tiere – da weiß bald niemand mehr, was eigentlich passiert ist.

©Kiepenheuer & Witsch

Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #15

Aktuelles

Eigentlich wollte ich ja Die Seiten der Welt – Nachtland von Kai Meyer lesen….tja, nach den ersten 30 Seiten habe ich aber einfach gemerkt: das ist nichts für mich. Alles wird noch buchiger und nee, lassen wir das einfach. Ich mag viele Bücher bzw. Reihen von Kai Meyer – allen voran die Sturmkönig-Trilogie -, aber diese Reihe kann mich einfach nicht begeistern. Das stellte mich vor ein kleines Problem: Was lese ich denn nun?

blumenranken für mitte

die widerspenstigkeit des glücksDie Widerspenstigkeit des Glücks von Gabrielle Zevin sieht man ja desöfteren auf Buchblogs. Ich hab´s in der Bibliothek einfach mal mitgenommen. Ich hoffe, es driftet nicht zu sehr in Klischees ab, aber schließlich geht es um Bücher und das Cover verspricht auch irgendwie, dass das Buch gut ist (ja, das Cover beeinflusst mich doch ziemlich!).

Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können …

©Diana-Verlag

Weiterlesen

Montagsfrage am 27.07.2015

montagsfrage_banner

Gestern habe ich mich ja schon mit einer Liste meiner aktuellen Bücher zurückgemeldet, heute geht´s mit der Montagsfrage weiter! Svenja vom Buchfresserchen Blog fragt heute:

Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

 
Es gibt schon ein paar Verlage, bei denen ich neugieriger bin als bei anderen. Allerdings komme ich eigentlich nie in die Situation, dass ich krampfhaft nach neuem Lesestoff suchen müsste 😀 Ich hatte aber ja hier auf meinem Blog auch immer mal kommende Neuerscheinungen von verschiedenen Verlagen vorgestellt. Die, bei denen ich immer gerne mal „vorbeischaue“ sind u.a. Kein&Aber, Atlantik, Droemer-Knaur, Kiepenheuer & Witsch, Piper, Goldmann, Randomhouse… vermutlich habe ich jetzt die Hälfte vergessen, ich bin so schlecht darin, mir sämtliche Namen zu merken 😀

Aktuelle Lektüre #10

Aktuelles

Heute ist wieder Zeit für einen kleinen Überblick über die Bücher, die ich aktuell lese bzw. vorhabe, in nächster Zeit zu lesen. Im Moment lese ich wirklich viel, auch wenn ich selbst nicht ganz weiß, wie ich das eigentlich schaffe.
 
blumenranken für mitte
 
ganz normale heldenDas erste Buch ist Ganz normale Helden von Anthony McCarten, das ich auch gestern schon beim Gemeinsam Lesen – Post erwähnt habe. Mittlerweile bin ich schon einige Seiten weitergekommen, trotzdem weiß ich noch nicht ganz, was ich vom Buch halten soll. Weiterlesen

Meine Lieblingsbücher 2014 – Teil 2

Meine LieblingsbücherIch stecke gerade mitten in den Vorbereitungen für unsere Silvesterparty, aber ich hatte mir fest vorgenommen, den zweiten Teil meiner Lieblingsbücher 2014 noch in diesem Jahr zu schreiben.

stechpalme 2

funny girlDen Anfang des zweiten Teils macht ein absolut tolles Buch, das ich bei der Beantwortung der Montagsfrage zuletzt schon als mein Lieblingsbuch 2014 genannt habe: Funny girl von Anthony McCarten.

Das Buch handelt von der jungen Muslima Azime, die sich in London als erste muslimische Komikerin – und dazu noch in Burka! – versucht. Ihre Familie ist davon gar nicht begeistert und schmeißt sie raus, außerhalb erlangt sich nach ersten Misserfolgen eine immer größer werdende Berühmtheit, gleichzeitig erhält sie Morddrohungen. Nebenbei versucht sie dann auch noch das Verschwinden einer kurdischen Freundin aufzuklären. Dieses Buch ist teilweise schreiend komisch, dann aber wieder sehr ernst. Eine wirklich gelungene Geschichte und ich hoffe, bald mehr Bücher von Anthony McCarten zu lesen. Weiterlesen

Das war der Dezember 2014

Am Ende des Monats

ZuckerstangeNicht nur das Jahr nähert sich seinem Ende dazu, sondern auch der Dezember, daher ist nun wieder Zeit, um meine gelesenen Bücher des Monats vorzustellen. Auch im Dezember habe ich wieder ganze 7 Bücher gelesen, aber wer eine der letzten von mir beantworteten Montagsfragen gelesen hat, weiß, dass ich kein Fan von großartigen Zählaktionen der gelesenen Bücher bin. Mir kam es auch so vor, als hätte ich im Dezember sehr viel weniger gelesen. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich eher „leichtere“ Bücher – darunter gleich 3 Jugendbücher –  gelesen habe, für die ich nicht allzu lange brauche. Weiterlesen