Das war der Mai, Juni und Juli 2016

Am Ende des Monats

Nun war es lange Zeit sehr sehr ruhig hier. Ich hatte viel anderes zu tun und irgendwie auch nicht richtig Lust zum Bloggen. Dazu kam, dass ich zeitweise wenig bis gar nicht gelesen habe (verrückt, oder?) und ich dadurch noch weniger Muße hatte, darüber zu berichten. Nun möchte ich aber, da gerade sowieso Ende des Monats war, kurz nachholen, welche Bücher in den letzten Monaten gelesen habe. Ich bin selbst ein wenig gespannt, ob ich mich überhaupt an alle noch gut erinnern kann.

blumenranken für mitte

Mai

Im Mai habe ich noch recht viele Bücher gelesen, viele tolle Bücher! Los ging es mit Der Professor von Amélie Nothomb, was teilweise verrückt, dann aber auch wieder echt komisch und dazu noch spannend war. Hab ich gern gelesen! Die Hochzeit der Chani Kaufmann von Eve Harris war ein echtes Highlight und hat mich richtig beeindruckt. Dieser Einblick in das (Liebes-)Leben orthodoxer Juden in London war mal wirklich etwas Neues für mich. Endlich habe ich mich dann auch noch an Das Ende der Einsamkeit von Benedict Wells gewagt und es hat sich soo gelohnt, was ein hervorragendes Buch! Das war das bücherne Diogenes-Trio im Mai. Weiter ging es mit dem sehr interessanten Thriller Sterben in schwarzweiß von Elke Weigel, über das ich hier ausführlicher berichtet habe.

Weiterlesen

Monatsrückblick Februar 2016 – Teil 1

Am Ende des Monats

Der Februar fing für mich recht langsam an, aber dann hab ich doch noch einige Bücher gelesen und da ich zu jedem ein bisschen was schreiben möchte und der Post sonst ein wenig zu lang werden würde, splitte ich diesmal den Monatsrückblick in 2 Teile.

blumenranken für mitte

 

silber das dritte buchDen Beginn machte Silber: Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier. Nachdem mir der 2. Band ja schon nicht so toll gefiel, waren meine Erwartungen an den 3.Band auch nicht übermäßig hoch. Trotzdem wollte ich die Reihe wenigstens noch beenden und so ein Jugendbuch liest man ja normalerweise recht schnell (aber halt nicht, wenn Karneval ist und Geburtstag und überhaupt…). Beendet habe ich es dann irgendwann endlich und es war ok. Meiner Meinung nach hätte man aus dem ganzen Thema ja sooo viel mehr machen können, aber gut.

3 meine Bewertung

Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #17

Aktuelles

Heute möchte ich euch mal wieder zeigen, welche Bücher bei mir aktuell neben dem Bett (oder auf dem Küchentisch oder auf dem Schreibtisch oder…) liegen und darauf warten, von mir in nächster Zeit gelesen zu werden!

blumenranken für mitte

 

glasmurmelsammlerDer Glasmurmelsammler von Cecelia Ahern habe ich eher aufgrund der Autorin mitgenommen als dass mich der Klappentext so ansprach, muss ich ehrlich zugeben. Nun habe ich die ersten 100 Seiten gelesen und bin positiv überrascht! Bisher dachte ich Murmeln seien eher langweilig, aber weit gefehlt. Mir gefallen die Kapitel, die bisher vom Erwachsenwerden des Vater handeln und wo Murmelspiele eine wichtige Rolle spielen wirklich gut. Ich bin gespannt, inwieweit sich Tochter und Vater im Laufe des Buches über die Murmeln annähern.

Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #16

Aktuelles

Im Moment liegen mal wieder jede Menge Bücher bei mir rum, die darauf warten unbedingt von mir gelesen zu werden. Ob ich alle schaffe, weiß ich noch nicht, aber manchmal ist es ja auch einfach schön, sich die Bücher anzuschauen und zu wissen, dass noch ganz viel tolle Lesezeit vor einem liegt.

 

binewskisBinewskis: Der Verfall einer radioaktiven Familie von Katherine Dunne hatte ich mir zu Weihnachten gewünscht und bekommen. Vor ein paar Tagen habe ich es dann auch angefangen und das Buch ist richtig gut! Wenn auch nicht immer ganz einfach, aber die Geschichte um die Zirkusfamilie, deren Kinder alle irgendwelche Genstörungen haben, die bewusst hervorgeführt wurden, um so mit ihnen Geld machen zu können, ist furchtbar verrückt und daher sehr lesenswert!

  Weiterlesen

Das war der Juli 2015

Am Ende des Monats

Ich geb´s ja zu: Im Juli war weder viel hier auf dem Blog noch in lesetechnischer Sicht los. Aber ich bin trotzdem zufrieden: Die Masterarbeit ist endlich fertig und abgegeben! Dazu kamen doch einige schöne Stunden im Garten in der Sonne, wo ich meist einfach eingedöst bin… da war dann doch nicht so viel mit Lesen wie geplant 😉

In den letzten paar Tagen habe ich mich nochmal rangehalten und gleich 3 Bücher kurz hintereinander verschlungen, sodass die Statistik für diesen Monat nicht ganz so mies aussieht. Aber selbst wenn, wäre das auch nicht weiter tragisch.

blumenranken für mitte
 
Kinder der FreiheitNachdem ich mich bisher nie großartig für die deutsch-deutsche Geschichte interessiert und ich immer gewisse Wissenslücken hatte, finde ich seit Kurzem doch plötzlich Gefallen daran. Als dann auch noch eine gute Freundin ganz versunken in Kinder der Freiheit von Ken Follett war, musste ich mich auch mal daran versuchen. Die Seitenzahl ist zwar beachtlich, aber das Buch war einfach spannend! Ein wenig gestört hat mich, dass die ersten Jahre doch sehr ausführlich behandelt wurden und es danach eher holterdiepolter ging. Trotzdem ein lesenswertes Buch!

Meine Bewertung24 Sterne

Weiterlesen

Montagsfrage am 27.07.2015

montagsfrage_banner

Gestern habe ich mich ja schon mit einer Liste meiner aktuellen Bücher zurückgemeldet, heute geht´s mit der Montagsfrage weiter! Svenja vom Buchfresserchen Blog fragt heute:

Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

 
Es gibt schon ein paar Verlage, bei denen ich neugieriger bin als bei anderen. Allerdings komme ich eigentlich nie in die Situation, dass ich krampfhaft nach neuem Lesestoff suchen müsste 😀 Ich hatte aber ja hier auf meinem Blog auch immer mal kommende Neuerscheinungen von verschiedenen Verlagen vorgestellt. Die, bei denen ich immer gerne mal „vorbeischaue“ sind u.a. Kein&Aber, Atlantik, Droemer-Knaur, Kiepenheuer & Witsch, Piper, Goldmann, Randomhouse… vermutlich habe ich jetzt die Hälfte vergessen, ich bin so schlecht darin, mir sämtliche Namen zu merken 😀

Aktuelle Lektüre #14

Aktuelles

Lang, lang ist´s her, dass ich das letzte Mal über meine aktuellen Bücher geschrieben habe. Nun ist die Masterarbeit endlich beendet und theoretisch (praktisch sieht das dann doch wieder etwas anders aus) habe ich gaaaanz viel Zeit! Das Lesen hat schon ziemlich gelitten in der letzten Zeit, das soll sich nun wieder ändern.

blumenranken für mitte
 
herz über kopfPassend zum tollen Wetter lese ich zurzeit eher etwas „leichtere Lektüre“. Nach dem ganzen Kopfzerbrechen brauche ich jetzt einfach mal etwas zur Entspannung. Herz über Kopf von Jo Platt ist ein recht niedliches Buch, auch wenn mir die Protagonistin teilweise etwas auf die Nerven geht und es doch recht vorhersehbar ist.
Weiterlesen