Aktuelle Lektüre #20

Aktuelles

Endlich will ich mal wieder einen Überblick über die Bücher geben, die aktuell bei mir nur darauf warten, endlich gelesen zu werden.

Bereits angefangen habe ich mit Gläsernes Schwert von Victoria Aveyard, der zweite Band der Die Farben des Blutes– Reihe. Der erste Teil hatte mir ganz gut gefallen, hier kämpfe ich mich gerade ziemlich durch…im Moment weiß ich nicht, ob ich das Buch wirklich durch schaffe. Es zieht sich doch ziemlich und ein wenig nervt es mich auch.

gläsernes schwertIn letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

©Carlsen

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #18

Gemeinsam lesen

Eine Aktion, die ursprünglic von Asaviel-Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde und jetzt von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird.

 

Kinder der Freiheit1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Juhu, es gibt mich noch und ich lese auch noch! Die Masterarbeit ist zurzeit einfach wichtiger als Bloggen oder anderes, dazu ist das Wetter ganz wundervoll und da treten einfach andere Dinge in den Vordergrund. Zurzeit lese ich aber Kinder der Freiheit von Ken Follett und bin auf S. 123 und parallel dazu Der Traum des Kelten von Mario Vargas Llosa (S. 131)

Weiterlesen

Aktuelle Lektüre #2

ein mann namens ove

Fast durch bin ich mit Ein Mann namens Ove von Fredrik Backman, erschienen bei FISCHER Krüger. So ganz bin ich leider nicht in die Geschichte reingekommen, was mich doch schon etwas wundert, da ich bisher nur durchweg positive Stimmen dazu gehört habe. Auch die Zusammenfassung verspricht doch eigentlich nur Gutes:

Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.

© Fischer Krüger 2014

Weiterlesen